Wer ist „Korporal Stange“


- und was treibt der Kerl ?

 

Korporal Stange“ heißt eigentlich Bert Lochmann, ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen.


  • Geboren 1962 in Stollberg/ Erzgebirge

  • Seit 1974 wohnhaft in Chemnitz und mit Leib und Seele Sachse und Chemnitzer

Interesse für Geschichte schon seit der Schulzeit

  • Beruf Fliesenleger, Meister Ausbau

Viele Jahre als Lehrausbilder in der Ausbaubranche tätig

  • Umschulung zum Fachinformatiker


- Von 1995 - 2015 Vereinsvorsitzender eines gemeinnützigen Militär- Historischen   Vereins mit Sitz in Wolkenstein und in Chemnitz

- Als freiberuflicher Dozent, Historiker und hist. Darsteller seit 2009 tätig



Anliegen:

Durch meine langjährige Arbeit als Lehrausbilder und viele historische Vereins- Veranstaltungen in unserem Lande fiel mir immer wieder auf, dass besonders bei unserer Jugend das Wissen und das Interesse um unsere sächsische Vergangenheit sehr lückenhaft bzw. gar nicht vorhanden ist.

Diese Altersgruppe für geschichtliche Ereignisse und Personen zu begeistern, gelingt im Rahmen der allgemeinen Schulbildung nur sehr schwer oder gar nicht.

Deshalb möchte ich als freiberuflicher Dozent mein geschichtliches Wissen auf eine interessante, anschauliche, lockere einprägsame und besondere Art vermitteln.

*   *   *


Was ist nun das Besondere an meinen Vorträgen?

Ich trage die originalgetreue Uniform des Chur- bzw. Königlich- Sächsischen „Korporal Stange“, welcher um 1800 ein Weg- und Waffengefährte des berühmten erzgebirgischen Wildschützen Karl Stülpner war.

Aus dieser historischen Figur heraus vermittle ich meinem Publikum Interessantes und Kurioses zu den verschiedensten Themenbereichen der Geschichte.

Da ich über mehrere historische Uniformen aus verschiedenen Zeitepochen der sächsischen Geschichte verfüge, trage ich passend zum jeweiligen Vortragsthema immer eine andere Uniform.

Dabei können sich die Zuhörer anhand von mitgebrachten Ausrüstungsgegenständen, Waffen, Bodenfunden, Münzen, Alltagsgegenständen, Original- Urkunden in diese Zeit entführen lassen und erfahren viel zum Gebrauch und der ursprünglichen Bestimmung der mitgebrachten Gegenstände.

*   *   *


Anfassen, selbst ausprobieren und aktiv Erleben ist von mir dabei gewollt und gewünscht.

(Ein Beamer und eine Leinwand wird von mir bei Bedarf mitgebracht.)


 

Für wen könnte das interessant sein?

Der Interessentenkreis besteht in allen Altersklassen. Vom Kindergartenkind (ab 5 Jahre), bis zum Rentner.

Dabei werden die von mir angebotenen Vorträge natürlich auf jede Altersgruppe und Region individuell angepasst.


Und keine Angst – ich rücke nicht schwer bewaffnet im Kindergarten oder in die Schule ein!!!

Als gesetzestreuer und friedliebender Bürger bin ich bei den örtlichen Behörden als absolut zuverlässig und verantwortungsvoll bekannt und ich bin selbstverständlich im Besitz aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen zum Besitz und Umgang der von mir mitgebrachten Gegenstände.

Außerdem wird vor einem Auftritt in einer Schule oder Kindereinrichtung immer im Vorfeld von mir, die zuständige Polizeibehörde in Kenntnis gesetzt.